Haßfurt

Zum Träumen schön: Huebnotix

Zum Träumen schön: Huebnotix       -  (ee)   Zwei Abende hintereinander Club-Atmosphäre in der Rathaushalle: Mit „Huebnotix“ bot das Kulturamt wieder einen Volltreffer in der Haßfurter Kulturszene. Für die Gruppe aus Bayreuth ist es wie ein Heimspiel, denn seit Jahren begeistern sie ihre große Fangemeinde mit ihren außergewöhnlichen Interpretationen bekannter Rockklassiker. Sie zündeten musikalische Feuerwerke mit Hits, die nicht jeden Tag im Radio laufen, sondern präsentierten unter anderem „Pink Floyd“, Peter Gabriel oder Jamie Cullum auf ihre Art und Weise. Dazu das harmonische Miteinander während der Stücke und humorvolle Einlagen danach durch Markus Burucker. Für die Zuhörer war der unverwechselbare und markante Unplugged-Stil spannend. Es sind Joe Greiner, Andi Hübner, Andy Sack und Mike Müller, die hinter dem Bandleader Markus Burucker, mit handgemachter Musik und viel Liebe zum Detail stehen. Zum Träumen schön der Song „Here comes the Sun“.
Foto: Elke Englert | (ee) Zwei Abende hintereinander Club-Atmosphäre in der Rathaushalle: Mit „Huebnotix“ bot das Kulturamt wieder einen Volltreffer in der Haßfurter Kulturszene. Für die Gruppe aus Bayreuth ist es wie ein Heimspiel, denn seit Jahren begeistern sie ihre große Fangemeinde mit ihren außergewöhnlichen Interpretationen bekannter Rockklassiker. Sie zündeten musikalische Feuerwerke mit Hits, die nicht jeden Tag im Radio laufen, sondern präsentierten unter anderem „Pink Floyd“, Peter Gabriel oder Jamie Cullum auf ihre Art und Weise. Dazu das harmonische Miteinander während der Stücke und humorvolle Einlagen danach durch Markus Burucker. Für die Zuhörer war der unverwechselbare und markante Unplugged-Stil spannend. Es sind Joe Greiner, Andi Hübner, Andy Sack und Mike Müller, die hinter dem Bandleader Markus Burucker, mit handgemachter Musik und viel Liebe zum Detail stehen. Zum Träumen schön der Song „Here comes the Sun“.

Zwei Abende hintereinander Club-Atmosphäre in der Rathaushalle: Mit „Huebnotix“ bot das Kulturamt wieder einen Volltreffer in der Haßfurter Kulturszene. Für die Gruppe aus Bayreuth ist es wie ein Heimspiel, denn seit Jahren begeistern sie ihre große Fangemeinde mit ihren außergewöhnlichen Interpretationen bekannter Rockklassiker. Sie zündeten musikalische Feuerwerke mit Hits, die nicht jeden Tag im Radio laufen, sondern präsentierten unter anderem „Pink Floyd“, Peter Gabriel oder Jamie Cullum auf ihre Art und Weise.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!