Albertshofen

MP+42 Corona-Fälle: Töpfer aus Albertshofen setzt auf tägliche Tests

Der Ausbruch bei Salate Töpfer hat die Corona-Inzidenz im Landkreis Kitzingen nach oben getrieben. Nun geht das Familienunternehmen mit 135 Beschäftigten in die Offensive.
Eine Salat-Verarbeitungsmaschine im modernen Produktionsbetrieb von Töpfer in Albertshofen (Archivbild von 2019).
Foto: Hartmut Hess | Eine Salat-Verarbeitungsmaschine im modernen Produktionsbetrieb von Töpfer in Albertshofen (Archivbild von 2019).

Von einem Großbetrieb aus Albertshofen war vergangene Woche die Rede, als die Corona-Fallzahlen im Landkreis Kitzingen plötzlich rasant anstiegen. Nun geht das Familienunternehmen Töpfer selbst in die Offensive und erklärt, wie es mit der hohen Zahl an 42 Covid-Infizierten umgeht. Töpfer baut in Albertshofen Salat und Gemüse selbst an, portioniert und verpackt zudem Frischeprodukte.135 Beschäftigte hat das Unternehmen, von denen – Stand Montag – aber insgesamt 50 ausfallen, da sie mit dem Coronavirus infiziert oder in Quarantäne sind.

Weiterlesen mit MP+