Kitzingen

Barrierefrei: Aktionstag zeigt Schwächen in der Kitzinger Altstadt

Rollstuhlfahrt über den holprigen Marktplatz (von links) Astrid Glos, Sabrina Stemplowski, Gerd Herold und Stefan Güntner.
Foto: Gerhard Bauer | Rollstuhlfahrt über den holprigen Marktplatz (von links) Astrid Glos, Sabrina Stemplowski, Gerd Herold und Stefan Güntner.

Wie fühlt es sich an, wenig zu sehen und im Rollstuhl über den Kitzinger Marktplatz fahren zu müssen? Fragen, für die es am Samstag beim Aktionstag "Von A nach B barrierefrei", Antworten gab. Mit einer Brille, die ein Augenleiden simulierte, und mit Rollstühlen konnten Passantinnen und Passanten testen, wie und ob sie mit Behinderungen zurechtkommen.Während viele eher achtlos vorübergingen, probierten Oberbürgermeister Stefan Güntner, Bürgermeisterin Astrid Glos und die Ehrenamtsreferentin der Stadt Sabrina Stemplowski mutig im Rollstuhl sitzend auf Kitzingens Altstadtpflaster fortzubewegen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!