Astheim

Bayern-2-Radiofeature über Astheimer Naturschutzgebiet: Wenn seltene Pflanzen eine Stimme erhalten

Die Sandsilberscharte kommt in Deutschland nur noch an wenigen Stellen vor und hat im Astheimer Naturschutzgebiet Dürringswasen ihre bedeutendste Population in Bayern.
Foto: Dr. Harald Albrecht (TU München) | Die Sandsilberscharte kommt in Deutschland nur noch an wenigen Stellen vor und hat im Astheimer Naturschutzgebiet Dürringswasen ihre bedeutendste Population in Bayern.

Das kleine Naturschutzgebiet Astheimer Dürringswasen bei Volkach verwandelt sich jedes Jahr im Frühling in ein blühendes Wildblumenparadies. Doch dieses Paradies ist bedroht. Gleich nebenan könnten Einfamilienhäuser gebaut werden, wenn es nach der Mehrheit im Volkacher Stadtrat geht. Ein paar Naturschützer aus der Region und drei grüne Stadträte versuchen das Bauprojekt noch aufzuhalten. Jetzt berichtet auch der Sender Bayern 2 in einem Radio-Feature über die Sache.Wie es in einer Pressemitteilung heißt, geht die Geschichte weit über Lokalpolitik und einen Streit in der bayerischen Provinz hinaus.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!