Kitzingen

Corona im Kindergarten Siedlung: Impfdurchbrüche bei den Erzieherinnen

Der Kindergarten St. Vinzenz in der Kitzinger Siedlung hat in seinen beiden Standorten bestätigte Corona-Fälle bei Kindern und beim Personal, darunter auch doppelt Geimpfte.
Im Freien war vieles leichter. Seit Erzieherinnen und Kinder wieder in geschlossenen Räumen eng aufeinander sitzen, steigt die Zahl der Corona-Fälle. Unser Archivfoto zeigt eine ehemalige Kindergartengruppe von St. Vinzenz in der Kitzinger Siedlung.
Foto: S. Baardon | Im Freien war vieles leichter. Seit Erzieherinnen und Kinder wieder in geschlossenen Räumen eng aufeinander sitzen, steigt die Zahl der Corona-Fälle. Unser Archivfoto zeigt eine ehemalige Kindergartengruppe von St. Vinzenz in der Kitzinger Siedlung.

Die Corona-Pandemie erreicht eine neue Qualität: Inzwischen treten immer wieder Krankheitsfälle bei doppelt Geimpften auf. Besonders heikel: Die Betroffenen können die Viren weiterverbreiten, ohne selbst auffällige Symptome zu entwickeln. 

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!