Marktbreit

Ehrenamtliches Engagement in Marktbreit ausgezeichnet

Ausgezeichnet für ihre Verdienste wurden in der Stadtratssitzung Martina Michel, Reinhard Huthöfer, Bürgermeister Harald Kopp und Manfred Krauß (von links).
Foto: Robert Haaß | Ausgezeichnet für ihre Verdienste wurden in der Stadtratssitzung Martina Michel, Reinhard Huthöfer, Bürgermeister Harald Kopp und Manfred Krauß (von links).

Gleich drei Marktbreiter Bürger zeichnete Bürgermeister Harald Kopp in der Stadtratssitzung am Montagabend für ihr ehrenamtliches Engagement aus. Martina Michel und Manfred Kraus erhielten die Dankurkunde in der kommunalen Selbstverwaltung des Freistaats. Beide waren 18 Jahre lang Mitglied des Stadtrats, dabei in verschiedenen Ausschüssen oder weiteren Aufgaben, wie Dritte Bürgermeisterin oder Umwelt- und Agrarreferent, tätig.

Für seine Verdienste um die Stadt Marktbreit wurde Reinhard Huthöfer mit der Bürgermedaille in Bronze ausgezeichnet. Vor allem der Pfadfinderstamm Marktbreit war dem Geehrten am Herzen gelegen, wie Kopp erläuterte. Seit dem Herbst 1981 betrieb er dort aktive Jugendarbeit und entwickelte als Stammesführer einen gut funktionierenden Stamm mit verschiedenen Stufen. In den mehr als 40 Jahren seines selbstlosen Einsatzes hatte Huthöfer "unzählige Lager, Fahrten und Gruppenstunden organisiert und dafür seine Freizeit investiert", so Kopp.

Seit 1996 ist er zudem Vorsitzender des Fördervereins Marktbreiter Pfadfinder und war in dieser Zeit auch 21 Jahre lang der Vorsitzende des Landesverbandes Bayern der katholischen Pfadfinderschaft Europas. Eine wichtige Rolle spielte er auch bei der Kolpingfamilie Marktbreit, als Kassier und später als Vorsitzender, war Elternbeitrasvorsitzender im katholischen Kindergarten und Mitglied im Pfarrgemeinderat. Für seine mehr als 40 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit erhielt Reinhard Huthöfer die Bürgermedaille in Bronze.

Los für Bauplatz gezogen

Weiterer Punkt der Stadtratssitzung am Montagabend war die Verlosung eines zurückgegebenen Bauplatzes am Ohrenberg unter 32 Bewerbern. Bekannt wurde dabei nur die Losnummer, nicht der Name. Der gezogene Bewerber wird am 11. März benachrichtigt und kann bis 18. März zusagen. Für den Fall einer Absage wurden weitere Losnummern gezogen, die dann in der entsprechenden Reihenfolge informiert werden.

Nachdem in der Bachgasse zwischen Malerwinkel und Brücke die Halteverbotsschilder aus optischen Gründen entfernt wurden, wird dort an der Bachseite wieder geparkt. Die kommunale Verkehrsüberwachung hat wegen der fehlenden Beschilderung dagegen keine Handhabe. Auf Vorschlag von Maximilian Zink sollen Zonenschilder "Parken verboten" jeweils am Kindergarten und am Malerwinkelhaus für Klarheit sorgen. Das Vorhaben wird mit der Straßenverkehrsbehörde abgesprochen.

Ein Tulpenbaum und Büsche sollen als Ersatz für die beiden gefällten Weiden in der Anlage am Breitbach neu gepflanzt werden. Da zwei Bäume gefällt werden mussten, soll eventuell am Spielplatz an der Badebucht ein weiterer Baum gesetzt werden.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Marktbreit
Robert Haaß
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Jugendsozialarbeit
Kolpingwerk
Kommunale Selbstverwaltung
Mitglieder
Stadträte und Gemeinderäte
Straßenverkehrsbehörden
Verkehrsüberwachung
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!