Schwarzach

Firmen und Fakten: SSH Schwarzach ist umgezogen

Die Personen auf dem Bild von links nach rechts sind: Stephan Bergdolt, Cornelia Mölle-Herrmann, Heinz-Jörg Herrmann und Kilian Heuser.
Foto: Jasmin Herrmann | Die Personen auf dem Bild von links nach rechts sind: Stephan Bergdolt, Cornelia Mölle-Herrmann, Heinz-Jörg Herrmann und Kilian Heuser.

Stetiges Wachstum und steigende Anforderungen stellten die Weichen für den Umzug der SSH in ein neues Gebäude, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Dort gibt es zusätzlichen Platz für die erforderliche Erweiterung der Teams sowie energieeffiziente Gebäudetechnik.

Die seit 1992 bestehende SSH vergrößert sich laut Mitteilung bereits zum dritten Mal. Das Wachstum des Schwarzacher Softwarehauses erforderte einen erneuten Umzug in größere Räumlichkeiten. Vom Ein-Mann-Unternehmen bis zum 30-köpfigen Team mit über 120 Kunden in Deutschland und dem europäischen Ausland hat das Unternehmen in den letzten Jahren eine Entwicklung vollzogen.

Durch die Spezialisierung auf ERP-Software für die Verpackungsindustrie im Jahr 1999 etablierte sich das Unternehmen in der Branche. Unter dem Motto "Flexibel. Engagiert. Kompetent." betreut die SSH  ihre Kunden im Umgang mit der eigenentwickelten ERP-Lösung, die die Digitalisierung und Automatisierung der Unternehmensprozesse in der Verpackungsindustrie unterstützt.

Durch den Einbau einer Wärmepumpe und einer Photovoltaik-Anlage ist der neue Standort laut Mitteilung weitestgehend CO2-neutral. Mit der Anlage eines Grünbereichs wird außerdem ein Fokus auf Biodiversität gesetzt.  

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Schwarzach
Automatisierungstechnik
Gebäude
Geschäftsprozesse
Kunden
Softwareunternehmen
Verpackungsbranche
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!