Kaltensondheim

Mehrere Brände in Folge: Was ist da los im kleinen Kaltensondheim?

Der Großbrand am Neujahrsmorgen war nicht der erste. Genau ein Jahr zuvor brannte bereits eine Scheune. Im Ort kochen Gerüchte hoch. Im Mittelpunkt steht ein Landwirt.
Im noch ganz jungen neuen Jahr 2021 hat es auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Kaltensondheim aus bislang ungeklärter Ursache gebrannt. Auf dem Bild gut erkennen ist, wie die aus dem Stall schlagenden Flammen die direkt angebauten Gebäude des Dreiseithofs mitten in dem Ort bedrohen.
Foto: Robert Haass | Im noch ganz jungen neuen Jahr 2021 hat es auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Kaltensondheim aus bislang ungeklärter Ursache gebrannt. Auf dem Bild gut erkennen ist, wie die aus dem Stall schlagenden Flammen die direkt angebauten Gebäude des Dreiseithofs mitten in dem Ort bedrohen.

Am frühen Neujahrsmorgen hat in Kaltensondheim ein Kuhstall lichterloh gebrannt. Es war die zweite Neujahrsnacht in Folge, in der es in der kleinen Ortschaft zu einem Großbrand kam. Denn bereits am 1. Januar 2020 schlugen kurz nach Mitternacht aus einer Scheune Flammen aus dem Dach einer Scheune. Doch damit nicht genug der Parallelen: Beide abgebrannten Gebäude gehören demselben Landwirt. Dieser war in den zurückliegenden knapp zweieinhalb Jahren von zwei weiteren Bränden betroffen. Im August 2018 fackelte ein Traktor auf dem Feld ab.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat