Geiselwind

Freizeitland-Land Geiselwind: Vergnügen unter Vorbehalt

Das Geiselwinder Freizeit-Land geht am Pfingstsamstag mit 22 Neuheiten verspätet in die 51. Saison. Corona sorgt auch hier für neue Spielregeln. Der aktuelle Stand.
In dem neuen Themenbereich 'Tukis verrückte Farm' kann man auf dem Ponyhof aufsatteln und losreiten.
Foto: Frank Weichhan | In dem neuen Themenbereich "Tukis verrückte Farm" kann man auf dem Ponyhof aufsatteln und losreiten.

Wenigstens Tuki, das Vogel-Maskottchen des Geiselwinder Freizeit-Landes, kann sich den Mund-Nase-Schutz bei einem Vorab-Rundgang für die Medien am Mittwochmittag sparen. Der wuchtige Vogel-Kopf dürfte als Abdeckung den Corona-Vorschriften mehr als genügen. Ansonsten aber gilt auch beim Vergnügen: Es ist alles nicht mehr so leicht; viele Regeln gilt es zu beachten. Wenn der Vergnügungspark an der A 3 am Pfingstsamstag verspätet in die neue Saison starten darf, steht der Spaß unter Vorbehalt."Ab hier Maskenpflicht" steht mittlerweile an jedem Fahrgeschäft. Abstand halten gilt sowieso.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat