Kitzingen

MP+Gericht: Die Gier nach Gold aus Ghana führt in den völligen Ruin

Aus dem Gericht: Ein Mann fällt auf eine Spam-Mail herein – und verliert wenig später Haus und Hof. Am Ende zieht er sogar noch die eigene Familie in den Schlamassel.
Die vermeintliche Aussicht auf kiloweise Gold brachte einen Mann aus dem Landkreis Kitzingen um Hab und Gut. Am Ende wurde er selbst zum Täter.
Foto: Sven Hoppe, dpa | Die vermeintliche Aussicht auf kiloweise Gold brachte einen Mann aus dem Landkreis Kitzingen um Hab und Gut. Am Ende wurde er selbst zum Täter.

"Wahn" – dieser Begriff taucht in der Verhandlung am Kitzinger Amtsgericht gegen den 62-Jährigen immer wieder auf. War es eine Art Wahn, dem der Mann verfiel, als er glaubte, die Aussicht auf preiswertes Gold zu haben? Als er genau der eine war, der eine Spam-Mail nicht wie alle anderen schleunigst im Papierkorb versenkte, sondern ernst nahm und in die Fänge von Betrügern geriet?Das war im Jahr 2014, als der Mann auf ein windiges Angebot hereinfiel: Gold günstig zu haben – so etwa muss die Überschrift gelautet haben. Ein paar Anzahlungen, dann würde der Goldregen auch schon einsetzen. Und der Mann zahlte an.

Weiterlesen mit MP+