Kitzingen

Grüne fordern mehr Mitspracherecht für Kitzinger Bürger

Die Grünen im Kitzinger Stadtrat wollen die Bevölkerung mehr in städtische Projekte einbeziehen. Die Sitzung an diesem Donnerstag wird zeigen, ob und wie das gelingt.
Die Gestaltung des Kitzinger Bahnhofs ist nach Ansicht der Grünen-Stadtratsfraktion ein gutes Beispiel, wie die Bürger in die Stadtpolitik eingebunden werden könnten.
Foto: Eike Lenz | Die Gestaltung des Kitzinger Bahnhofs ist nach Ansicht der Grünen-Stadtratsfraktion ein gutes Beispiel, wie die Bürger in die Stadtpolitik eingebunden werden könnten.

Für ein Mehr an Demokratie machen sich die Grünen im Kitzinger Stadtrat stark. Konkret fordern sie, die Bevölkerung über digitale Plattformen stärker in städtische Projekte einzubinden. Mit dem entsprechenden Antrag der Grünen-Fraktion wird sich an diesem Donnerstag (18.30 Uhr; Alte Synagoge) der Kitzinger Stadtrat befassen. So könnten sich die Bürgerinnen und Bürger etwa bei der künftigen Gestaltung und Nutzung des Bahnhofs einbringen, heißt es in dem Schreiben an OB Stefan Güntner (CSU).Ein weiterer Antrag der Grünen zielt auf die Beteiligung der Stadt an einem E-Carsharing-Modell im Landkreis.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!