Kitzingen

MP+Achtung Parksünder: In Kitzingen gibt's Knöllchen aus dem Fenster

Dass scheinbar keine Politesse in der Nähe war, heißt in Kitzingen gar nichts. Das Knöllchen kann auch direkt aus der Amtsstube kommen – sehr zum Schreck der Falschparker.
Der Eindruck täuscht, so leer ist es hier fast nie: Die Fußgängerzone vor der Sparkasse in Kitzingen wird gerne als Parkplatz genutzt. Die Verkehrsüberwachung befindet sich derzeit in dem weißen Haus in der Mitte – mit bestem Blick auf die Falschparker.
Foto: Frank Weichhan | Der Eindruck täuscht, so leer ist es hier fast nie: Die Fußgängerzone vor der Sparkasse in Kitzingen wird gerne als Parkplatz genutzt. Die Verkehrsüberwachung befindet sich derzeit in dem weißen Haus in der Mitte – mit bestem Blick auf die Falschparker.

Alle Parkplätze am Kitzinger Königsplatz belegt. Und man will mal eben Geld am Automaten ziehen oder eine Überweisung einwerfen. Was soll's: kurz anhalten, um in die Schalterhalle springen. Dauert ja nicht lange. Ausgerechnet in dem Moment wird ja wohl keine Politesse auftauchen. Das dachte sich vor einiger Zeit auch ein Mann, der sozusagen direkt vor dem Eingang der Sparkasse parkte – in der Fußgängerzone. Zur Sicherheit – falls doch eine Politesse kommen sollte – blieb seine Frau im Auto sitzen. Es kam aber keine Kontrolle.

Weiterlesen mit MP+