Mainbernheim

Mainbernheim: Kein Weihnachtsmarkt in diesem Jahr

Einig war man sich im Mainbernheimer Stadtrat darüber, in diesem Jahr keinen Weihnachtsmarkt zu veranstalten. Aussteller hatten sich bei Bürgermeister Peter Kraus bereits erkundigt.

Der Mainbernheimer Weihnachtsmarkt zeichnet sich laut Bürgermeister Peter Kraus dadurch aus, dass er auf kleinstem Raum im Raiffeisenhof beziehungsweise in der ehemaligen Scheune stattfindet. Eine Maskenpflicht sei nicht kontrollierbar. Auch könne ein Abstandsgebot nicht eingehalten werden, weil die Besucher traditionell bei Glühwein und Feuerzangenbowle eng gedrängt an Tischen stünden.

Der Bestand der Stadtapotheke in Mainbernheim ist gesichert. Die Inhaberin, Renate Stichel-Gürck, hat mit Angelika Klein eine Nachfolgerin gefunden. Sie stellte sich in der jüngsten Stadtratssitzung dem Gremium vor. Nach ihrer Approbation arbeitete sie im österreichischen Vorarlberg und promovierte an der Universität Innsbruck. Nach der Familienzeit stieg die 42-Jährige, die auch eine Ausbildung zur Heilpraktikerin absolviert hatte, wieder in ihren Beruf ein und arbeitete zu bestimmten Zeiten bereits in der Stadtapotheke. Eine zweite Anstellung hatte sie in der Wiesentheider Marienapotheke.

Im Frühjahr nächstes Jahr wird sie dann die Mainbernheimer Apotheke übernehmen. Mit ihrer Familie wird sie dann auch die Wohnung über der Apotheke beziehen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Mainbernheim
Gerhard Krämer
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Peter Kraus
Stadträte und Gemeinderäte
Universität Innsbruck
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!