Geesdorf

MP+Kelterei statt Stall: Wie zwei Brüder Streuobst zu Wein machen

Nachhaltig und neu – das ist der Streuobstwein der Schättler-Brüder aus Geesdorf. Gegen den Trend legen sie neue Obstwiesen und ihr eigener Wein ist erst der Anfang.
Bäumchen schüttle dich: Aus den Früchten ihrer Bäume stellen Leon (im Bild) und Christian Schättler Streuobstwein her.
Foto: Andreas Ruhsert | Bäumchen schüttle dich: Aus den Früchten ihrer Bäume stellen Leon (im Bild) und Christian Schättler Streuobstwein her.

Wiesen mit Streuobstbäumen gehören zum Erscheinungsbild vieler fränkischer Dörfer. Doch wie werden immer seltener. So manche Wiese ist ersatzlos einem Neubaugebiet gewichen, andere wurden aufgegeben. Die Pflege der Bäume ist zeitaufwendig, viele wissen nicht, was sie mit den Früchten anfangen sollen. Im Supermarkt verkauft sich makelloses Obst aus Monokulturen besser. Moderne Landwirtschaft ist nicht nachhaltigDie Brüder Leon und Christian Schättler aus Geesdorf steuern gegen diesen Trend an. Im Frühjahr haben sie eine 1,5 Hektar große Fläche mit Streuobstbäumen bepflanzt.

Weiterlesen mit MP+