Kitzingen

Kitzingen lässt sich das Schöppeln nicht nehmen

Seit Donnerstag gibt es ihn wieder, den Kitzinger Stadtschoppen. Wie funktioniert's? Was ist zu beachten? Fragen an Frank Gimperlein, Chef des Stadtmartektingvereins.
Der Kitzinger Stadtschoppen mit  Stadtbalkon-Aussicht auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände. Die Aufnahme stammt aus dem Juni vergangenen Jahres.
Foto: Silvia Gralla, Archiv | Der Kitzinger Stadtschoppen mit  Stadtbalkon-Aussicht auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände. Die Aufnahme stammt aus dem Juni vergangenen Jahres.

"Endlich!" - das hat Frank Gimperlein zuletzt immer wieder gehört. Endlich ist er wieder da, der Kitzinger Stadtschoppen. Am Donnerstag war Start, bis Mitte Oktober ist auf dem ehemaligen Gartenschaugelände Genießen angesagt. Was es in Coronazeiten zu beachten gibt, erklärt Frank Gimperlein, Chef des gastgebenden Stadtmarketingvereins.Frage: Die Freude, dass es am Donnerstag endlich losging...Frank Gimperlein: War bei Stammgästen, Bürgern und Touristen enorm groß.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung