Volkach

MP+Kitzingen: Schwalbenhaus am Kreisacker als neue Brutstätte

An Hausfassaden sind die Nester von Schwalben oft unerwünscht, deshalb wird ihnen am Kreisacker in Kitzingen eine künstliche Möglichkeit zum Brüten gegeben.
Foto: Markus Schmitt | An Hausfassaden sind die Nester von Schwalben oft unerwünscht, deshalb wird ihnen am Kreisacker in Kitzingen eine künstliche Möglichkeit zum Brüten gegeben.

Seit einigen Tagen steht ein etwas seltsam anmutendes Haus am Kreisacker auf dem Gelände der ehemaligen Gartenschau in Kitzingen: Ein 2,5 mal 2,5 Meter großes Dächlein auf einem fünf Meter hohen Mast, unter dem graue Halbkugeln mit einem kleinen Loch angebracht sind. Der Landschaftspflegeverband Kitzingen hat dort ein Schwalbenhaus errichten lassen, teilt das Landratsamt in einer Pressemitteilung mit.Auf Anregung des Ausschusses "Bewahrung der Schöpfung" des Pfarrgemeinderates der Pfarreiengemeinschaft St.

Weiterlesen mit MP+