Volkach

Landkreis Kitzingen: Genossen stimmen Fusion der Raiffeisenbanken zu

In getrennten General- und Vertreterversammlungen ließen die Raiffeisenbanken von Volkach, Obernbreit und Frankenwinheim über den geplanten Zusammenschluss abstimmen. Das Ergebnis.
Die Raiffeisenbank Frankenwinheim und Umgebung, die Raiffeisenbank Kitzinger Land und die Raiffeisenbank Volkacher Mainschleife - Wiesentheid wollen sich Mitte Oktober zur Raiffeisenbank Mainschleife – Steigerwald zusammenschließen. Die Vorstände (von links) Andrea Helbig und Michael Brückner (Frankenwinheim und Umgebung), Rouven Lewandowski (Kitzinger Land), Martin Weber und Volker Kreißl (Volkacher Mainschleife - Wiesentheid), Albrecht Hack (Kitzinger Land) erhielten dazu nun grünes Licht von ihren Genossenschaftsmitgliedern oder Vertretern.
Foto: Andreas Brachs | Die Raiffeisenbank Frankenwinheim und Umgebung, die Raiffeisenbank Kitzinger Land und die Raiffeisenbank Volkacher Mainschleife - Wiesentheid wollen sich Mitte Oktober zur Raiffeisenbank Mainschleife – Steigerwald zusammenschließen. Die Vorstände (von links) Andrea Helbig und Michael Brückner (Frankenwinheim und Umgebung), Rouven Lewandowski (Kitzinger Land), Martin Weber und Volker Kreißl (Volkacher Mainschleife - Wiesentheid), Albrecht Hack (Kitzinger Land) erhielten dazu nun grünes Licht von ihren Genossenschaftsmitgliedern oder Vertretern.

Der Fusion der drei Raiffeisenbanken Frankenwinheim, Kitzinger Land und Volkacher Mainschleife-Wiesentheid zur Raiffeisenbank Mainschleife - Steigerwald steht nichts mehr im Wege. Alle drei Einzelbanken hielten kürzlich Mitglieder- oder Vertreterversammlungen und stellten dabei das Konzept der Fusion vor. Die Zustimmungsquoten lagen jedes Mal bei deutlich über 90 Prozent.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung