Dettelbach

Lisandro trug Pink

Die vierbeinigen Akteure Lisandro, Amaretto, Queeny, Choco, Sunny und Apollo mit Betreuern und den Ferienkindern.
Foto: Maria Wehner | Die vierbeinigen Akteure Lisandro, Amaretto, Queeny, Choco, Sunny und Apollo mit Betreuern und den Ferienkindern.

Sie haben etwas gemeinsam: sie lieben Pferde, finden diese schönen Tiere sensibel und einfühlsam, mögen das weiche Fell, kennen alle Bücher oder Filme von Ostwind und sie möchten gerne einmal Reiten lernen. Paulina, Emma, Lena, Amilie, Sofie, Carlotta, Luisa, Lina, Pauline, Selina, Philipp und Leo, um nur ein paar der Namen der Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren zu nennen, die am Samstagnachmittag das Angebot des Reitvereins Dettelbach nutzten, um vor Schulbeginn noch ihren Träumen näherzukommen. Nur die beiden Jungs schauten eher wegen ihrer Mütter vorbei, die früher selbst aktive Reiterinnen im Verein waren. Philipp schwankt noch zwischen Fußball spielen oder Reiten lernen, während Leo gerne regelmäßig kommen würde und bugsierte schon seine Mutter zu dem Aushang der Preislisten.

Erwartet wurden die Kinder von Apollo, Queeny, Choco, Amaretto, Lisandro, Sunny und Nelly.

Und los ging es erst mal mit Pferdepflege und ausnahmsweise mal nicht alltäglichem „Schminken“. Die Pferde durften mit Wasserfarbe bemalt und mit bunten Federn nach Indianermanier geschmückt werden. Dabei sprang bei Selina und Luisa schon der Funke für Apollo über, den sie eifrig bemalten.  Mit Federn sah er richtig cool aus. Carlotta war von Queeny, der kleinen Tinkerstute angetan. „Sie hat so ein schönes weiches Fell“  wusste sie zu berichten und Grün passt gut zu ihr.

Lisandro wurde von den Ferienkindern ganz in Pink gestaltet, passend zur Voltigierdecke. Er sah hübsch aus und hat dafür alles geduldig mitgemacht.

Die sechsjährige Pauline hatte sich die brave Choco als Lieblingspferd ausgesucht. Durch ihre Freundin Emma wurde sie zum Pferdefan und begleitet ab und zu ihre Freundin zum Pferdehof.

Beeindruckt hat uns Lina, die trotz erst überstandener Allergie, unbedingt dabei sein wollte und sich immer eifrig zum Reiten anstellte.

Nach vielen geführten Runden verdienten Pferde und Betreuer ihren Feierabend. Die Mücken waren inzwischen auch lästig und das Heu wartete schon in der Box. Den Kindern fiel es schwer, sich schon zu verabschieden, aber der Verein hofft, das eine oder andere Kind vielleicht bald beim Reitunterricht begrüßen zu können.

Die Vereinsführung bedankt sich herzlich bei den Organisatorinnen und Betreuerinnen dieser gelungenen Ferienpassaktion: Sabrina Stahl, Helena Thur, Josefin Büttner, Franziska Filbig, Franziska Sauer, Conny Holtmann  und den spontan helfenden Müttern Tina Müller, Martina Löw und Katja Röding – alle drei ehemalige Amazonen des Reitvereins.

Von: Maria Wehner, Schriftführerin Ländl. Reit- und Fahrverein Dettelbach

Die Ferienpasskinder durften die Pferde mit Wasserfarbe bemalen und mit bunten Federn nach Indianermanier schmücken.
Foto: Maria Wehner | Die Ferienpasskinder durften die Pferde mit Wasserfarbe bemalen und mit bunten Federn nach Indianermanier schmücken.
Abschied nehmen fällt nicht leicht.
Foto: Maria Wehner | Abschied nehmen fällt nicht leicht.
Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Dettelbach
Pressemitteilung
Freunde
Fußball
Kinder und Jugendliche
Pferde
Pferdefreunde
Reit- und Fahrverein
Reiten
Reitunterricht
Reitvereine
Sportlerinnen im Bereich Pferdesport
Tiere und Tierwelt
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!