Kitzingen

Museen öffnen ihre Türen im Landkreis Kitzingen

Die Ausstellung 'Als Franken fränkisch wurde' im Knauf-Museum Iphofen  zeichnet mit archäologischen Funden Tracht, Bewaffnung, Alltagskultur aber auch Kunst und Glaubensvorstellungen der ersten Franken in Franken nach.
Foto: Gerhard Krämer | Die Ausstellung "Als Franken fränkisch wurde" im Knauf-Museum Iphofen zeichnet mit archäologischen Funden Tracht, Bewaffnung, Alltagskultur aber auch Kunst und Glaubensvorstellungen der ersten Franken in Franken nach.

Aufgrund sinkender Inzidenzzahlen im Landkreis Kitzingen dürfen auch die Museen wieder ihre Türen und Tore öffnen. Bereits am Samstag, 8. Mai, öffnet zum Beispiel wieder das Knauf-Museum in Iphofen, das die Sonderausstellung „Als Franken fränkisch wurde“ präsentiert. Die Ausstellung zeichnet mit archäologischen Funden Tracht, Bewaffnung, Alltagskultur aber auch Kunst und Glaubensvorstellungen der ersten Franken in Franken nach. Einen Tag später, macht das Freilandmuseum Kirchenburg Mönchsondheim wieder auf. Da die Museen im Landkreis unterschiedliche Öffnungstage und -zeiten haben, empfiehlt sich vorher ein Blick auf deren Homepage oder ein Anruf. Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 ist gemäß aktuellem Beschluss der Bayerischen Staatsregierung eine vorherige Anmeldung erforderlich, unter 50 nicht mehr.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Kitzingen
Iphofen
Gerhard Krämer
Franken (Bayern)
Freilichtmuseen
Mönchsondheim
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!