Kitzingen

Trotz Corona: Kammerorchester Kitzingen tritt auf

Zwei Konzerte im September auf dem Schwanberg und in Kitzingen bieten eine breite Palette klassischer Musik - auch wenn das Ensemble diesmal aus gegebenem Anlass kleiner ist.
Das Kammerorchester Kitzingen hat nicht nur Spaß am gemeinsamen Musizieren.
Foto: Veronika Firsching | Das Kammerorchester Kitzingen hat nicht nur Spaß am gemeinsamen Musizieren.

Der 2018 verstorbene Kitzinger Musiklehrer und Komponist Hermann Seidl war es, der das Kammerorchester Kitzingen im Jahre 2004 gründete und auch viele Jahre leitete. Das Ziel des Orchesters war und ist es, das kulturelle Leben im Landkreis zu bereichern, aber auch junge Musiker an das gemeinsame Spiel im Orchester heranzuführen und zu begeistern.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung