Albertshofen

Trotz Pandemie: Der TSV Albertshofen verzeichnet einen Mitglieder-Rekord

Der TSV Albertshofen ehrte in der Jahreshauptversammlung viele treue Mitgieder.
Foto: Luisa Kraus | Der TSV Albertshofen ehrte in der Jahreshauptversammlung viele treue Mitgieder.

Die Corona-Pandemie und die daraus resultierenden Beschränkungen haben vielen Vereinen geschadet und das Vereinsleben oftmals zum Erliegen gebracht. Da war es bemerkenswert, dass Ralph Rudolph, Vorsitzender der Turn- und Sportvereins Albertshofen, in der Jahreshauptversammlung eine neue Rekordmarke vermelden konnte. Denn der drittgrößte Verein hatte zum Jahresanfang 1092 Mitglieder, was den Höchststand in der Vereinsgeschichte bedeutet. Besonders die Tennis-Abteilung tat sich mit neuen Mitgliedern hervor.Was für den Verein erfreulich ist, freut den Bayerischen Landessportverband (BLSV) umso mehr.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!