Wiesenbronn

UNESCO-Kulturerbe: Hilft die Anerkennung, um die Mainfähren vor dem drohenden Aus zu bewahren?

Die Liste der Mainfähren im Landkreis Kitzingen war einst lang. Die verbliebenen funken jetzt SOS. Was bedeutet der Status als Immaterielles UNESCO-Kulturerbe?
Droht bald das Ende des Fährbetriebs am Main? Mit der Verschärfung der Vorschriften könnte das Schreckensszenario der Fährgemeinden Wirklichkeit werden.
Foto: Gerhard Krämer | Droht bald das Ende des Fährbetriebs am Main? Mit der Verschärfung der Vorschriften könnte das Schreckensszenario der Fährgemeinden Wirklichkeit werden.

Für Touristen sind sie eine Attraktion, für die Einwohner der Mainortschaften ein notwendiges Verkehrsmittel für eine kurze Verbindung: die Mainfähren. Neue Vorschriften könnten aber ihr Aus noch in diesem Jahrzehnt bedeuten. Denn Fähren sollten einen geschlossenen Schwimmkörper besitzen. Die Verantwortlichen der Fährgemeinden hoffen mit der Anerkennung als Immaterielles Kulturerbe und einer gewissen Lobby, dass der Betrieb der Fähren erhalten werden kann.Um deren Erhalt hat sich auch die CSU-Stimmkreisabgeordnete Barbara Becker bemüht. "Ich bin außer mir vor Freude", sagt sie gegenüber dieser Redaktion.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!