Volkach

Volkacher Hallenbad: grünes Licht für Sanierung

Volkacher Hallenbad: grünes Licht für Sanierung       -  Die Vorarbeiten für die Generalsanierung des Volkacher Hallenbads sind schon weit fortgeschritten, eine Rundumkur steht an, bei der unter anderem Duschen und Umkleiden modernisiert werden.
Foto: Peter Pfannes | Die Vorarbeiten für die Generalsanierung des Volkacher Hallenbads sind schon weit fortgeschritten, eine Rundumkur steht an, bei der unter anderem Duschen und Umkleiden modernisiert werden.

Der Volkacher Stadtrat machte vor zwei Wochen mit seiner Zustimmung zur Maßnahmenvereinbarung den Weg frei für die Generalsanierung des Hallenbads, jetzt gab die Regierung von Unterfranken grünes Licht für das laut Presseschreiben fast 6,4 Millionen Euro teure Vorhaben.

Die Behörde genehmigte den vorzeitigen Baubeginn und stellt knapp 2,8 Millionen Euro als Zuschuss „in Aussicht“.

Für die umfangreiche Erneuerung und Modernisierung des vor gut 40 Jahren gebauten Bades hatte sich die Stadt mehr Förderung erhofft, muss aber mit der quasi zugesagten Geldspritze klarkommen. Wann die Unterstützung in die Volkacher Stadtkasse fließt, ist unklar. Volkachs Bürgermeister Peter Kornell ging in der Ratssitzung am 20. Februar davon aus, dass die Stadt in diesem Jahr wohl drei bis vier Millionen vorfinanzieren muss – allerdings bei „exzellenten“ Zinsbedingungen.

Startschuss war die Stöpselparty

Der Startschuss für die Vorarbeiten der Sanierung war Anfang des Jahres gefallen. Nach der Stöpselparty im Hallenbad am 8. Januar legte die Baufirma los – mit den Abbrucharbeiten. Mit der Genehmigung des vorzeitigen Baubeginns kann die Stadt nun die weiteren Arbeiten per Ausschreibung auf den Weg bringen.

Die Generalsanierung ist eine Rundumkur. Das Dach wird komplett neu, die Auskleidung des Schwimmbeckens ebenfalls, der schadhafte Beton an vielen Stellen wird instandgesetzt. Komplett überarbeitet wird die Betriebstechnik, das Gebäude bekommt eine energetische Verkleidung, der Brandschutz wird auf den Stand der Zeit gebracht, Duschen und Umkleiden modernisiert. Dazu bekommt das Bad behindertengerechte Zugänge, eine Wartezone für Schüler und einen neuen Bademeisterraum.

Das Ganze ist ein Riesenprojekt mit entsprechender Bauzeit. Die Stadt hofft, dass das generalsanierte Hallenbad im Frühjahr 2018 wieder öffnet.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Volkach
Harald Meyer
Generalsanierungen
Hallenbäder
Peter Kornell
Regierung von Unterfranken
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!