WIESENBRONN

Weingenießer starten in die Session

Neues Prinzenpaar: Beim Faschingsauftakt des Karnevalsvereins Weingenießerclub Nordheim wurde das neue Prinzenpaar Alexandra  I. und Helge I. vom Sitzungspräsidenten Jürgen Förster (links) vorgestellt. Mit im Bild ist der Vorsitzende des Karnevalsvereins Weingenießerclub Gustav Förster.
Foto: Walter Braun | Neues Prinzenpaar: Beim Faschingsauftakt des Karnevalsvereins Weingenießerclub Nordheim wurde das neue Prinzenpaar Alexandra I. und Helge I. vom Sitzungspräsidenten Jürgen Förster (links) vorgestellt.

Nicht mit Pauken und Trompeten, sondern mit seiner traditionellen Jahresweinprobe startete der über 300 Mitglieder starke Karnevalsverein Weingenießerclub Nordheim in die fünfte Jahreszeit. Im Mittelpunkt der weinseligen Zusammenkunft in Wiesenbronn stand die Vorstellung des neuen Prinzenpaares sowie des neuen Hausordens.

Mit dem Aufmarsch der Elferräte begann das närrische Treiben. Sitzungspräsident Jürgen Förster präsentierte zunächst den neuen Hausorden. Neben dem Rathaus, der Kirche, der Mariensäule und dem Till ist die in Nordheim beheimatete Fränkische Weinkönigin Christin Ungemach zu sehen. Dies sei etwas Besonderes, so Förster. Denn welcher Karnevalsverein könne schon eine Weinkönigin aus seiner Heimatgemeinde auf den Orden präsentieren, bemerkte der Sitzungspräsident.

Sein Dank galt dem scheidenden Prinzenpaar Dietrich I. und Ilona I., die ihr Amt mit viel Herzblut wahrnahmen. Ihre Nachfolger heißen ihre Lieblichkeit Prinzessin Alexandra (Hebestreit) I. und seine Tollität Prinz Helge (Hebestreit) I. Letztgenannter kommt aus Meppen und ist stellvertretender Direktor der Universitätskinderklinik in Würzburg.

Vor allem für die künftige Prinzessin – sie ist als Ärztin in der Christiane-Herzog-Ambulanz in Würzburg tätig – ging ein Herzenswunsch in Erfüllung. Alexandra Hebestreit stammt aus Mömlingen und ihr Onkel war hier viele Jahre Sitzungspräsident im örtlichen Verein.

Die erste Amtshandlung der neuen Faschingsmajestät war die Überreichung des Hausordens an die Elferräte. Danach wurde es Ernst für Christian Glos, Markus Molitor, Alexander Schneider, Max Müller und Nico Wehner. Sie wurden unter Beifall in den Kreis der Weingenießerelferräte aufgenommen. Wie üblich wurde dieses Zeremoniell mit einem Glas Nordheimer Wein vollzogen. Somit hat der Karnevalsverein Weingenießerclub 37 Elferräte.

Förster informierte des Weiteren über einige Termine. So findet die Faschingssitzung am 31. Januar in der Mainschleifen-Halle in Volkach statt. Dabei sind wieder Größen der Fränkischen Fasenacht. Aber auch das eine oder andere neue Gesicht wird sich an diesem Abend präsentieren, informierte der Sitzungspräsident. Der Kartenvorverkauf startet am 4. Januar 2015.

Aktiv ist man auch beim Rathaussturm in Volkach (4. Januar), bei der Faschingssitzung in Hambach (23. Januar), in Eußenheim (7. Februar), beim Weiberfasching in Volkach (12. Februar) und beim Kreisfaschingszug in Dettelbach.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Walter Braun
Alexander Schneider
Christin Ungemach
Karnevalsvereine
Traditionen
Trompete
Weinköniginnen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!