Iphofen

MP+Wie Iphofen sich gegen den Klimawandel wehrt

Große Waldbesitzer wie die Stadt Iphofen spüren den Klimawandel besonders. Die vielen Hitzejahre haben Spuren hinterlassen. Viel Hoffnung gibt's gerade nicht, aber es gibt sie.
Hängt das Schicksal des Waldes am seidenen Faden? Auch im Iphöfer Stadtwald zeigen sich vielerorts die Folgen der heißen, trockenen Sommer.
Foto: Eike Lenz | Hängt das Schicksal des Waldes am seidenen Faden? Auch im Iphöfer Stadtwald zeigen sich vielerorts die Folgen der heißen, trockenen Sommer.

Wenn Rainer Fell sich erklärte, mit fester, durchdringender Stimme, dann klang das bis vor einigen Jahren wie die Bilanz eines mehr oder weniger erfolgreichen Unternehmers. Als Chef im Iphöfer Stadtwald lebte Fell zwar immer schon mit der Gefahr, von der Natur überrascht zu werden, aber lange Zeit galt dieses Risiko als beherrschbar und kalkulierbar. Die Wette mit Sonne, Wind und Regen – meist ging sie auf. Heute haben Fells Verlautbarungen etwas von Hiobsbotschaften.

Weiterlesen mit MP+