Markt Einersheim

MP+Zum Schnäppchenpreis: Bahnhof Markt Einersheim wird versteigert

Schon seit 1982 hält am Bahnhof der 1250-Seelen-Gemeinde kein Zug mehr. Jetzt will die Bahn ihn loswerden – auf ungewöhnliche Weise und zum vermeintlichen Schleuderpreis.
Im Dornröschenschlaf: Am Bahnhof in Markt Einersheim halten schon längst keine Züge mehr. Jetzt soll das Gebäude samt Umfeld versteigert werden.
Foto: Eike Lenz | Im Dornröschenschlaf: Am Bahnhof in Markt Einersheim halten schon längst keine Züge mehr. Jetzt soll das Gebäude samt Umfeld versteigert werden.

Ein Lost Place? Einer jener verborgenen Orte, an denen die Zeit stillzustehen scheint? Nicht wirklich. Am Bahnhof Markt Einersheim halten zwar schon seit fast 40 Jahren keine Züge mehr, doch einen Gleisanschluss gibt es hier immer noch. Und so wird die Unterhaltung alle paar Minuten von einem tosenden ICE, einem behäbigen Regionalexpress oder einem rumpelnden Güterzug gestört. Überhaupt hat es an diesem nebelverhangenen Novembermorgen den Anschein, als erlebe der um 1865 errichtete Bahnhof gerade eine Art Wiedergeburt. Zahlreiche Autos parken in der schmalen Bahnhofstraße am Rande des 1250-Seelen-Dorfes, der ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!