Burgsinn

MP+100.000 Euro für die Sinngrundallianz: Projektförderung in fast allen Kommunen

Die über tausend Jahre alte Wasserburg in Burgsinn der Freiherren von Thüngen, das wohl älteste Gebäude der Sinngrundallianz, wird in der vom Regionalbudget 2022 geförderten Kulturdatenbank einen festen Platz haben.
Foto: Jürgen Gabel | Die über tausend Jahre alte Wasserburg in Burgsinn der Freiherren von Thüngen, das wohl älteste Gebäude der Sinngrundallianz, wird in der vom Regionalbudget 2022 geförderten Kulturdatenbank einen festen Platz haben.

Die Vorsitzende der Sinngrundallianz, Fellens Bürgermeisterin Zita Baur, und Allianzmanager Lukas Weis freuen sich über die Zusammenarbeit: "Wir ernten von der Sinngrundallianz sichtbare Früchte", so die beiden beim Pressegespräch zum Start des Regionalbudgets 2022. Bei der Rückschau auf die Jahre 2021 und 2020 konnten 17 bzw. 18 Kleinprojekte aus allen sechs Kommunen von den Projektträgern umgesetzt werden und dafür den kompletten Förderbetrag von – pro Jahr – 100.000 Euro einstreichen. Der Zuschuss betrug maximal 10.000 Euro pro Projekt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!