Fellen

Albert Weimer ist seit 70 Jahren bei der Feuerwehr

Noch gut erinnert sich Albert Weimer an das Jahr 1950, gerade als junger Bursche der Freiwilligen Feuerwehr Fellen beigetreten, als ein Brandstifter an einem Abend in zwei Gehöften Feuer legte. Jetzt zeichneten Wehrvorsitzender Rolf Ullrich (links) und Kassier Willi Weimer (rechts) den Jubilar für eine 70-jährige Mitgliedschaft.
Foto: Jürgen Gabel | Noch gut erinnert sich Albert Weimer an das Jahr 1950, gerade als junger Bursche der Freiwilligen Feuerwehr Fellen beigetreten, als ein Brandstifter an einem Abend in zwei Gehöften Feuer legte.

Noch gut erinnert sich Albert Weimer an das Jahr 1950, gerade als junger Bursche der Freiwilligen Feuerwehr Fellen beigetreten, als ein Brandstifter an einem Abend in zwei Gehöften Feuer legte. Gottseidank schnappten ihn die Floriansjünger und legten ihm das Handwerk. Jetzt zeichneten Wehrvorsitzender Rolf Ullrich (links) und Kassier Willi Weimer (rechts) den Jubilar für eine 70-jährige Mitgliedschaft aus und zollten ihm Dank und Anerkennung für seine Unterstützung.

Der 88-jährige Albert Weimer, der heute ältestes Mitglied ist, hat bereits als Jugendlicher bei der Feuerwehr reingeschnuppert. Der damalige Kommandant Josef Haas erkannte sofort das handwerkliche und technische Verständnis des gelernten Huf- und Wagenschmieds und ließ den Jungspund zum Maschinisten ausbilden. Begeistert erzählt Weimer von den zahlreichen Übungen und Einsätzen. Aber auch die Geselligkeit kam bei der Wehr nicht zu kurz und der Zusammenhalt in der gesamten Truppe war ausgezeichnet.

Amüsiert denkt er an das 100. Jubiläumsfest im Jahr 1977 zurück, als ein großes Gewitter über das Fest herein brach. Ein mächtiger Wasserguss aus der gefüllten Zeltplane übergoss sich über das üppige Kuchenbuffet und die weiblichen Helfer beweinten ihre vernichteten Backkünste.

Albert Weimer erinnert sich auch an eine andere Anekdote: Bei einem Brandeinsatz stand sein Stellvertreter an der Pumpe und brachte kein Löschwasser in die Schläuche: Leider vergaß dieser vorher, die Maschine aufzupumpen. Stolz ist der Jubilar auf seinen Sohn Willi, der bei der Feuerwehr in seine Fußstapfen trat.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Fellen
Jürgen Gabel
Feuerwehren
Freiwillige Feuerwehr
Gerät
Kommandanten
Pumpen
Schläuche
Truppen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!