Zimmern

Auch Zimmern schreibt mit einem Flugzeugabsturz Geschichte

Laut Recherchen von Kurt Schüll war das die amerikanische Boeing B-17F, die im Zimmerer Wald abstürzte
Foto: ArchivKurt Schüll | Laut Recherchen von Kurt Schüll war das die amerikanische Boeing B-17F, die im Zimmerer Wald abstürzte

Es war der 17. August 1943, an dem die 8. Amerikanische Luftflotte mit "Fliegenden Festungen" in Deutschland das Unternehmen "Doppelschlag" durchführte. Die Bomber flogen den Rhein entlang in Richtung Frankfurt.Die 1. Air Division mit rund 250 Boeing B-17 sollte die Stadt Schweinfurt bombardieren. Die 2. Air Division flog in mehreren Wellen weitere Angriffe. Die 3. Air Division flog mit vier Verbänden in Richtung Regensburg und warf ihre Bomben auf die dortigen Messerschmidt-Werke.Aber auch die deutsche Luftwaffe wurde wach.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!