KARLSTADT/RETZBACH

Banker mit Leib und Seele

(matz) Albrecht Braun, von 1969 bis 1990 bei der Sparkasse in Karlstadt, war zweiter Leiter und ab 1978 Vorstandsvorsitzender. Der Banker mit Leib und Seele, der als ein menschlicher Chef beliebt und in seiner angenehmen ruhigen Art von den Kunden geschätzt war, starb am Dienstag im Alter von 79 Jahren in seinem Haus in Retzbach.

Braun wurde am 27. März 1932 im Baden-Württembergischen Oberkirche geboren. Seine Karriere in Karlstadt begann am 1. September 1969 als stellvertretender Leiter der Kreissparkasse Karlstadt-Arnstein. In den folgenden Jahren kam es zu Sparkassenfusionen Gemünden, Karlstadt-Arnstein und Marktheidenfeld-Stadtprozelten, an denen Braun maßgebend mitgewirkt hatte. 1978 wurde Albrecht Braun Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Main-Spessart.

Zusätzlich saß er in vielen Gremien, im Verwaltungsrat der Bayerischen Landesbank, war Schatzmeister des Sparkassenbezirksverbandes und im Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer. Er war Vorsitzender des Gewerbe- und Fremdenverkehrsvereins Karlstadt, Schatzmeister im Lions-Club Mittelmain und zweiter Vorsitzender des Arbeitskreises Burg Rothenfels.

Aus gesundheitlichen Gründen ging Albrecht Braun 1990 in den Ruhestand und legte die meisten Ämter und Vorstandsposten nieder.

Der Trauergottesdienst ist am Samstag, 26. Februar, um 10.30 Uhr in der Wallfahrtskirche in Retzbach. Die Beerdigung folgt.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!