Marktheidenfeld

Bestes Ergebnis für Joachim Hubrich (Partei für Franken)

Insgesamt 6,1 Prozent der Stimmen konnten die in der unten stehenden Tabelle nicht erwähnten sonstigen Parteien bei der Landtagswahl im Main-Spessart-Kreis holen. Die Ergebnisse:

Partei für Franken: Joachim Hubrich aus Karlstadt bekam als Direktkandidat 1,7 Prozent der Erststimmen. Auf die Partei entfielen bei den Zweitstimmen ebenso 1,7 Prozent.

Bayernpartei: Direktkandidat Matthias Herberich aus Eußenheim erhielt 0,81 Prozent. Die Partei wählten per Zweitstimme 0,68 Prozent.

ÖDP: Herbert Pröstler aus Dettelbach holte 0,49 Prozent. Auf seine Partei entfielen 0,47 Prozent.

Piraten: 0,63 Prozent Erststimmen gingen an Mirco Lukas aus Zellingen. Die Partei kam auf 0,50 Prozent.

mut: Neu angetreten war die mut-Partei, die 0,47 Prozent holte. Auf Direktkandidat Thomas Lemmer aus Kitzingen entfielen 0,28 Prozent.

Tierschutzpartei: 1,3 Prozent der Erststimmen konnte Svenja Sänger aus Gemünden für sich verbuchen. Die Partei wählten 1,1 Prozent.

V-Partei3: Die V-Partei bekam 0,47 Prozent. Direktkandidat Heinz Großhans (Esselbach) holte 0,39 Prozent.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Marktheidenfeld
Joachim Spies
Bayernpartei
Franken
Landtagswahl BY 2018 in Main-Spessart
Landtagswahlen
Ökologisch-Demokratische Partei
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!