Karlstadt

MP+Corona in Main-Spessart: Katastrophenfall aufgehoben

Die Inzidenz liegt mit 13,5 sogar unter dem Deutschland-Schnitt. Auf den Digitalen Impfpass werden die Main-Spessarter aber noch warten müssen.
Im Impfzentrum Hofheim wird der Impfstoff Comirnaty (BioNTech) mit einer Spritze verabreicht. (Symbolbild)
Foto: René Ruprecht | Im Impfzentrum Hofheim wird der Impfstoff Comirnaty (BioNTech) mit einer Spritze verabreicht. (Symbolbild)

Nach sechs Monaten wurde am vergangenen Montag der Katastrophenfall für Bayern aufgehoben. Die wöchentlichen Lagebesprechungen mit Vertreterinnen und Vertretern des Schulamtes, der niedergelassenen Ärzte, des Klinikums Main-Spessart, der Blaulichtorganisationen und der Bundeswehr werden ab sofort nur noch einmal im Monat stattfinden – solange sich die Lage stabil ist. Ganz verzichten möchte man nicht. „Wir haben im vergangenen Jahr gesehen, wie schnell sich Lage ändern kann und müssen jederzeit einsatzbereit sein.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat