Marktheidenfeld

MP+Der Entrümpler aus Marktheidenfeld: Wie ein Mann das Leben von anderen entsorgt

Dominik Funk entrümpelt Häuser. Sechs Tage die Woche, elf Stunden am Tag. Eine Geschichte über zu viele Dinge, Keller-Entdeckungen - und was von ihm selbst mal übrig bleiben wird. 
Dominik Funk ist Entrümpler. Wie ist es, die Sachen eines anderen Menschen wegzuwerfen - und damit quasi ein Leben auszumisten?
Foto: Martin Hogger | Dominik Funk ist Entrümpler. Wie ist es, die Sachen eines anderen Menschen wegzuwerfen - und damit quasi ein Leben auszumisten?

Zwei Arbeitstage dauert es, das Leben eines Menschen wegzuwerfen. Je nach Wohnung, Einfamilienhaus, Villa kann es etwas länger werden. Dazu noch die Ausstattung. Ein Mensch drückt sich ja immer auch in der Summe dessen aus, was er besitzt. Doch irgendwann werden all die Habseligkeiten und lieb gewordenen Dinge, die man durch Erinnerungen an Urlaube, Feiern, Freunde, Familie mit Bedeutung aufgeladen hat, wieder zu dem, was es mal war: Gerümpel. Und wenn es soweit ist: Einsatz Dominik Funk.Funk. Diesem Namen kann man in Marktheidenfeld (Lkr. Main-Spessart) kaum entkommen.

Weiterlesen mit MP+