Gemünden

MP+Steuerhinterziehung: Der Plätzchenverkauf durch Elternbeiräte könnte ein Problem werden

Kommunen könnten bald schnell zu Steuersündern werden, mit Folgen für Angestellte und Bürgermeister. Die Stadt Gemünden führt deshalb ein Kontrollsystem ein.
Kommunen können künftig schneller Probleme mit dem Finanzamt bekommen.
Foto: Roland Pleier | Kommunen können künftig schneller Probleme mit dem Finanzamt bekommen.

Wenn die städtischen Forstarbeiter beim Bäumefällen schnell noch auf Kulanz einem Privatmann zwei Bäume umsägen, hinterzieht die Stadt Gemünden bald streng genommen Steuern. Das Gleiche gilt, wenn der Elternbeirat der Grundschule auf einem Weihnachtsmarkt selbstgemachte Plätzchen, Gebasteltes oder Marmeladen für ein neues Spielgerät in der Schule verkauft, ohne dafür Steuern abzuführen. Denn die Stadt ist Sachaufwandsträger der Grundschulen, folglich würden diese Einnahmen der Stadt zugerechnet.

Weiterlesen mit MP+