Heigenbrücken

Der Spessartbund gedachte seiner Verstorbenen

Gedenkfeier des Spessartbunds (im Bild von links): Mit Wimpel Michael Schäfer, Wolfgang Beyer, Herbert Arnold, Alexander Legler, Wilfried Bausback und Sylvia Röll-Schuck vor dem Pollaschehrenmal des Spessartbundes.
Foto: Richard Krebs | Gedenkfeier des Spessartbunds (im Bild von links): Mit Wimpel Michael Schäfer, Wolfgang Beyer, Herbert Arnold, Alexander Legler, Wilfried Bausback und Sylvia Röll-Schuck vor dem Pollaschehrenmal des Spessartbundes.

Vor einer malerischen, herbstlichen Kulisse gedachten rund 400 Wandererinnen und Wanderer mit ihren Wimpelabordnungen ihrer Verstorbenen des letzten Jahres bei der traditionellen Pollaschfeier. Sie wurden vom Spessartbund-Präsidenten, Staatsminister a.D. Winfried Bausback, MdL, begrüßt. Die Gedenkrede hielt Aschaffenburgs Landrat Alexander Legler. Die Namen der 226 Verstorbenen verlasen Vorstand Ortsgruppen/Gaue Herbert Arnold und Maria Weidert. Den musikalischen Teil gestaltete der Gesangverein "Fröhliche Sänger" aus Eichenberg. Aus Coronagründen wurde die Feier bereits das zweite Mal auch per Livestream in die heimatlichen Wanderheime und Vereinsgaststätten übertragen.

In seiner Begrüßungsrede freute sich Präsident Bausback, dass die traditionelle Pollaschfeier auch 2021 "unter Auflagen" stattfinden konnte. Neben den rund 400 Wandererinnen und Wanderern begrüßte er mehrere Vorstandsmitglieder, die Präsidentin der Deutschen Wanderjugend Sylvia Schuck-Röll, den Ehrenvorsitzenden Heinz Weber, seine Frau und Ehrenmitglied Renate Weber. Die Geschäftsführerin Heike Buberl-Zimmermann habe die Ortsgruppen "in schwieriger Zeit vorbildlich unterstützt". Sein Dank galt allen Aktiven, die einst im Spessart Natur und Kultur gepflegt haben.

"Wir kommen alljährlich an dieser Stelle zusammen, um derer zu gedenken, die einst aktiver Teil unserer Gemeinschaft waren und sich in hohem Maße um unseren Spessart und das Wandern verdient gemacht haben. Sie alle haben dem Spessartbund ein Gesicht gegeben und ihn für die Menschen erlebbar gemacht" sagte Landrat Legler in seiner Gedenkrede. Die besondere Form des Miteinanders, gerade im Spessartbund, stehe für eine starke, lebendige und im Positiven verschworene Gemeinschaft. Er erinnerte an das prägende Wirken und die gestaltende Kraft der Verstorbenen. An diesem besonderen Ort und unter dem Eindruck einer besonderen Atmosphäre könne man Erinnerungen an die Verstorbenen teilen und gemeinsame Erlebnisse austauschen.

Die Mitglieder des Spessartbundes leben und erleben als Wanderer eine besondere Beziehung zur Natur, zur persönlichen Entfaltung und dem Erleben in der Gemeinschaft, so der Landrat. Der verantwortungsvolle Umgang mit der Natur und ein aufmerksamer Blick auf die Schönheit des Spessarts seien Eigenschaften, die uns Wanderern immer schon zu eigen waren, so Landrat Legler. Nur wenn es gelinge, die Schöpfung zu bewahren, dann gelingt es uns auch, die Natur im Spessart zu erhalten, der unter Stürmen, Trockenheit und Borkenkäfern erkennbar an vielen Stellen leidet. Seit Jahrhunderten sei es immer gelungen, im unverzichtbaren Zusammenspiel von Mensch und Natur ein Werk zu schaffen, das eine Biosphärenregion kennzeichnet und ausmacht.

Kultur-Vorstand Wolfgang Beyer, der die Gedenkfeier moderierte, zeigte sich "glücklich und zufrieden", dass sie zwar unter Auflagen, doch im alten Stil stattfinden konnte. Nach dem "Vater unser" für die Verstorbenen legten Präsident Winfried Bausback, Landrat Alexander Legler und Vorstandssprecher Herbert Arnold einen Kranz am Ehrenmal nieder. Mit dem Spessartbundlied "Weißt du, wo die Eichen trotzig ragen ..." endete traditionell die Gedenkfeier.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Heigenbrücken
Richard Krebs
Gedenkfeiern
Gesangsvereine
Landtagsabgeordnete (Deutschland)
Schönheit
Spessartbund
Sänger
Verstorbene
Vorstandsmitglieder
Wanderer
Wandern
Winfried Bausback
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!