Karbach

"Der steinige Corona-Weg" mit Stolpersteinen

Zwölf Meter lang ist der Corona-Weg mit Stolpersteinen, den Besucher noch bis zum Sonntag, 28. Februar, in der Karbacher St.-Vitus-Pfarrkirche gehen und mit ihren Wünschen bereichern können.
Foto: Josef Laudenbacher | Zwölf Meter lang ist der Corona-Weg mit Stolpersteinen, den Besucher noch bis zum Sonntag, 28. Februar, in der Karbacher St.-Vitus-Pfarrkirche gehen und mit ihren Wünschen bereichern können.

Der Pfarrgemeinderat hat mit seinen Mitgliedern in der St.-Vitus-Pfarrkirche einen zwölf Meter langen Corona-Weg mit "Stolpersteinen" angelegt, der nicht nur zum Denken anregen soll, sondern auch Trost, Inspiration, Besinnung und Ablenkung von den Sorgen des Alltages und eine neue Gedankenwelt vermitteln soll. Jeder Besucher kann hier seine persönlichen Gedanken, Gebete und Anliegen ergänzen. 

Dies ist bereits in einer Reihe von Anliegen geschehen. Einige Kirchenbesucher haben sich hier verewigt: "Zeit mein Leben neu zu überdenken"; "Jetzt sehe ich die Welt mit anderen Augen"; "Wie sieht meine Zukunft aus?" oder "Hoffentlich lernen die Menschen aus der Krise und werden demütiger, dankbarer und zufriedener" schreiben die Gäste. Die Akteure laden ein, den steinigen Corona-Weg mit zu gehen und inne zu halten. Noch bis Sonntag, 28. Februar, ist der Besinnungsweg ausgelegt. Dann ist der Weg vom 1. bis zum 14. März in der Kirche St.-Valentin in Birkenfeld zu erkunden.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Karbach
Josef Laudenbacher
Besucher
Gebete
Kirchenbesucher
Trost
Zufriedenheit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!