Gemünden

Digitale Tafeln für die Grundschule Gössenheim

Die Grundschule in Gössenheim, die von Kindern aus Gössenheim und Karsbach besucht wird, soll vier digitale Tafeln bekommen, hieß es in der Sitzung des Schulverbandes Bachgrund, die am Donnerstag unter Vorsitz von Martin Göbel im Gebäude der Verwaltungsgemeinschaft Gemünden stattfand.

Für den bereits vergebenen Auftrag an die Firma Etha (Urspringen) zum Angebotspreis von 24 195 Euro gaben die Schulverbandsvertreter nachträglich einstimmig grünes Licht.

Ebenfalls einstimmig sagten sie Ja zu einer Gebührenerhöhung für die Nutzung der Sporthalle des 1. FC Gössenheim, in welcher auch der Schulsport stattfindet. Seit 2006 zahlte der Schulverband jährlich pauschal 11 000 Euro an den Sportverein, seit diesem Jahr 13 200 Euro; dazu kommt noch die Mehrwertsteuer. Sollte in den Folgejahren entweder der Mietpreis- oder Verbraucherpreisindex um mehr als drei Prozent steigen, wird auch die Nutzungsgebühr für die Sporthalle um den entsprechenden Prozentsatz angehoben.

Einstimmig verabschiedet wurde auch der Haushaltsplan 2021. Laut VG-Kämmerer Alexander Rohner hat der Etat ein Gesamtvolumen von 208 670 Euro. Davon entfallen 169 670 Euro auf den Verwaltungshaushalt und 39 000 Euro auf den Vermögenshaushalt, der die Investitionen abbildet.

Dickster Brocken sind die Anschaffungen um Digitalbereich

Dickster Brocken bei den Investitionen sind mit 36 000 Euro Anschaffungen im Digitalbereich, dazu kommen 2000 Euro für eine Tartanbahn sowie 1000 Euro für kleinere Baumaßnahmen. Aufgrund der anstehenden Investitionen sei nach den Worten des Kämmerers vorgesehen, 28 000 Euro aus den Rücklagen zu entnehmen.

Dass der Verwaltungshaushalt 2021 im Vergleich zum Vorjahr um rund 18 000 Euro kleiner ist als im Vorjahr, erklärte Rohner mit geringeren Personalkosten (5550 Euro weniger) sowie geringeren Kosten bei der Schülerbeförderung (13 200 Euro weniger).

Die nicht gedeckten Kosten, der so genannte Umlagebetrag, ist heuer mit 136 350 Euro um 12 000 Euro geringer als im Vorjahr. Finanzieren müssen diese Deckungslücke die Gemeinden Gössenheim und Karsbach. Auf Gössenheim mit 28 Schülern entfallen 50 234 Euro, auf Karsbach mit 48 Schülern 86 116 Euro.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Gemünden
Wolfgang Dehm
Baumaßnahmen
Digitaltechnik
Gebäude
Grundschule Gössenheim
Grundschulen
Martin Göbel
Mietpreise
Nutzungsgebühren
Personalkosten
Schulsport
Schülerinnen und Schüler
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!