Burgsinn

MP+Eichen aus Burgsinner Kommunalwald ziehen Käufer aus In- und Ausland an

Betriebsleiter Hans-Peter Breisch (rechts) und Revierleiter Lukas Reith vom Burgsinner Kommunalwald präsentieren die Prachtstämme für die Eichensubmission.
Foto: Jürgen Gabel | Betriebsleiter Hans-Peter Breisch (rechts) und Revierleiter Lukas Reith vom Burgsinner Kommunalwald präsentieren die Prachtstämme für die Eichensubmission.

Das Bild auf dem Burgsinner Wertholzplatz lässt derzeit nicht nur das Herz jeden Holzfreaks schneller schlagen, sondern auch Spaziergänger und internationale Holzkäufer atmen genüsslich den Duft frisch gesägten Eichenholzes. "Hier liegt das Angebot für die diesjährige Wertholzversteigerung, die der Markt Burgsinn als einzige Kommune Bayerns jedes Jahr anbietet", berichtet der sichtlich stolze Betriebsleiter des Gemeindewaldes, Hans-Peter Breisch.174 zwischen 150 und 300 Jahre alte Eichenstämme mit 331 Festmetern (fm) aus dem Burgsinner Kommunalwald bilden das Edelholzangebot.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!