Zimmern

MP+"Ein unerreichbares Hirn": Trauer um die Autorin und Wissenschaftlerin Friederike Hassauer

Friederike Hassauer sprach sieben Sprachen, sie war eine international gefragte Romanistin und Kulturwissenschaftlerin. Gleichwohl war sie stolz auf ihre fränkische Herkunft.
Trauer um Friederike Hassauer: Die fränkische Romanistin und Kulturwissenschaftlerin ist überraschend gestorben.
Foto: Anselmi | Trauer um Friederike Hassauer: Die fränkische Romanistin und Kulturwissenschaftlerin ist überraschend gestorben.

Von ihrem Kinderzimmer im Elternhaus an der Alten Mainbrücke konnte sie auf den Dom blicken. Eine Verwurzelung im historischen Würzburg, die Friederike Hassauer zeitlebens prägte. Das fränkische "fei" sei für immer ihr Lieblingswort, hat sie gerne erzählt. Dabei hatte die Romanistik-Professorin, die sieben Sprachen beherrschte, mit ihren kulturhistorischen Arbeiten zum Verteilungskampf der Geschlechter vom Mittelalter bis zur Neuzeit längst auch internationales Renommee erlangt. Jetzt ist Friederike Hassauer nach kurzer schwerer Krankheit in ihrer Heimatstadt Würzburg gestorben – nur drei Tage nach ihrem 70.

Weiterlesen mit MP+