Gemünden

Stadtmarketing Gemünden: Günther Felbinger einstimmig als Vorsitzender bestätigt

Der neue Vorstand des Vereins 'Stadtmarketing Gemünden aktiv' um Vorsitzenden Günther Felbinger (Bildmitte vorne).
Foto: Wolfgang Dehm | Der neue Vorstand des Vereins "Stadtmarketing Gemünden aktiv" um Vorsitzenden Günther Felbinger (Bildmitte vorne).

Günther Felbinger wird den Verein "Stadtmarketing Gemünden aktiv", der die Entwicklung der Stadt Gemünden mit ihren Stadtteilen fördern möchte, für weitere drei Jahre führen. In der Jahresversammlung am Donnerstagabend in der Scherenberghalle wurde der bisherige Vorsitzende einstimmig (30:0) wiedergewählt.Auch bei den anderen Vorstandsposten gab es kaum Veränderungen. "Wir werden als Team weitermachen, so wie wir in der Vergangenheit gut zusammengearbeitet haben", betonte Felbinger; es gelte, die eingeschlagenen Pfade zu verfestigen.

Felbinger erinnerte an die Aktivitäten des Stadtmarketingvereins in den vergangenen drei Jahren und bedauerte, dass man in diesem Jahr alle noch geplanten Veranstaltungen coronabedingt habe absagen müssen, auch die "Schlemmer-Weihnacht". Dennoch sei er "guter Dinge, dass wir eine veränderte weihnachtliche Stimmung in Gemünden heuer hinbekommen können, sagte er mit Blick auf das von ihm nicht näher beschriebene Projekt "Weihnachtsstadt".

Mitgliederzahl ist gestiegen

Im vergangenen Jahr 2019 hat der Stadtmarketingverein laut Felbinger unter anderem das Social-Media-Marketing sowie das Crossmarketing (Vernetzung der Pole Innenstadt und Gewerbegebiet) ausgebaut, die "Schlemmer-Weihnacht" ins Leben gerufen und ein Leerstandsmanagement in Angriff genommen. In zwei, drei Fällen sei es bislang gelungen, einen Leerstand wieder zu füllen.

Felbinger freute sich über gestiegene Mitgliederzahlen beim Stadtmarketingverein; im Jahr 2017 lagen diese seinen Worten nach bei 80, im Jahr 2019 bei 100.

"Rasant nach oben" gegangen sei es bei den Veranstaltungen,deren Zahl sich innerhalb von vier Jahren verdoppelt habe: von 22 im Jahr 2016 auf 44 im Jahr 2019; 2020 habe man coronabedingt jedoch einen "krassen Einbruch" mit nur 19 Veranstaltungen zu verzeichnen.

Gut gelaufen ist laut Felbinger auch die Entwicklung bei den Gutscheinen (29 000 Euro im Jahr 2017; 38 000 Euro im Jahr 2019). Da jedoch nicht alle eingelöst würden, weil sie "irgendwo zuhause" lägen, soll laut Kassiererin Monika Poracky ein neues Gutscheinsystem in Form einer EC-Karte als "Stadtguthaben" eingeführt werden.

Folgen von Corona abfangen

Für die beiden Geschäftsführerinnen Else Platzer und Helena Neuf (zwei Halbtagsstellen) habe man bislang keine Kurzarbeit anmelden müssen, berichtete Felbinger; die beiden hätten in der Coronazeit hauptsächlich Überstunden abgebaut.

Heuer sei es vor allem darum gegangen, die Folgen der Corona-Pandemie aufzufangen, Veranstaltungen abzusagen, sich neu zu orientieren und neue coronagerechte Projekte wie "Musik in der Stadt" zu organisieren und umzusetzen. Außerdem habe man an einer Verbesserung der Website gearbeitet und sich um Mitgliedergewinnung bemüht, so Felbinger.

Weiterhin beschäftigen werde den Stadtmarketingverein das Leerstandsmanagement, die Verbesserung des Altstadtpflasters, ein stadtnaher Bootsanlegesteg sowie die Umsetzung eines Parkleitsystems.

Finanzielle Situation ist solide

Laut Kassiererin Monika Poracky hatte der Stadtmarketingverein im Jahr 2019 rund 94 000 Euro Einnahmen und 88 000 Euro Ausgaben. Jeweils rund ein Viertel der Ausgaben seien Personal- und Sachkosten, die andere Hälfte werde für Veranstaltungen und Werbung ausgegeben. Bei den Einnahmen seien die größten Posten Einnahmen aus Veranstaltungen (35 000 Euro), Zuschuss der Stadt Gemünden (30 000 Euro) und Mitgliedsbeiträge (14 000 Euro). Die finanzielle Situation des Stadtmarketingvereins bezeichnete Poracky als "solide, robust".

Bürgermeister Jürgen Lippert, der dem Stadtmarketingverein von Amts wegen angehört, dankte den Verantwortlichen, Mitgliedern und Unterstützern für ihre Tätigkeit in den vergangenen drei Jahren. In dieser Zeit hätten sie viel für die Stadt getan.

Der neue Vorstand

Vorsitzender: Günter Felbinger
Stellvertreter: Rainer Mentges, Jürgen Sommerer (beide gleichberechtigt)
Schriftführerin: Elisabeth  Schinzel
Kassiererin: Monika Poracky
Beisitzer: Jasna Blaic, Raimund Eirich, Elke Herkert-Mai, Edith Michelbach-Schulz, Hubert Schuster, Matthias Hertlein (neu),Walter Volpert (neu).
Bei der Wahl der Kassenprüfer wurden Helmut Fischer und Wolfgang Hartmann wiedergewählt.
Quelle: wde
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Gemünden
Wolfgang Dehm
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Günther Felbinger
Helmut Fischer
Jürgen Lippert
Kurzarbeit
Scherenberghalle
Städte
Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)