Oberndorf

Entnahmestellen für Brauchwasser sind gefragt

Bei der anhaltenden Trockenheit - der leichte Regen hat nur für eine geringe Entspannung gesorgt - ist dort vor allem in den Abendstunden ein reger Verkehr.
Foto: Richard Krebs | Bei der anhaltenden Trockenheit - der leichte Regen hat nur für eine geringe Entspannung gesorgt - ist dort vor allem in den Abendstunden ein reger Verkehr.

Sehr gut frequentiert werden die Brauchwasserentnahmestellen der Gemeinde Bischbrunn am Trieb, an der Verbandsschule und auf der "Kreuzhöhe". Nach der Sanierung des Wasserleitungsnetzes im Jahr 1989 und dem Anschluss Oberndorfs an die "Wassergruppe" entschloss sich die Gemeinde, die bisherige Oberndorfer Wasserversorgung zu einer Brauchwasserversorgung umzufunktionieren und so das kostbare Trinkwasser zu sparen. Mit einer von einem Spezialpflug verlegten Leitung vom Hochbehälter am Trieb wurden Entnahmestellen in Bischbrunn in Ortsnähe und in Oberndorf eingerichtet. So können nicht nur ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!