Marktheidenfeld

MP+Finanzlage "langfristig schwierig": Wohin soll sich Marktheidenfeld entwickeln?

In ihren Reden zum Haushalt 2022 besinnen sich Bürgermeister und Fraktionen auf die Pflichtaufgaben einer Stadt: Kitas, Straßen, Wohnen und anscheinend auch schimpfen.
Trotz oder gerade wegen des 100-Millionen-Euro-Haushalts wollen viele Fraktionen im Marktheidenfelder Stadtrat in den kommenden Jahren sparen. 
Foto: Benedict Rottmann | Trotz oder gerade wegen des 100-Millionen-Euro-Haushalts wollen viele Fraktionen im Marktheidenfelder Stadtrat in den kommenden Jahren sparen. 

Dafür, dass der Haushalt kommendes Jahr fast hundert Millionen Euro groß sein wird, dass der Bürgermeister und die fünf Fraktionen über ihre Vorstellungen, Wünsche und die Richtung, in die sich die Stadt in die kommenden Jahre entwickeln soll, reden konnten – angesichts dieser seltenen Möglichkeit waren sie überraschend schnell rum, die Reden zum Haushalt 2022. Konzentrieren wird sich der kommende Haushalt – aufgebläht durch 20 Millionen Euro an unrealisierten Baumaßnahmen im vergangenen Jahr und eine Kreisumlage von 23 Millionen Euro –auf die Pflichtaufgaben der Stadt: Wasserversorgung, ...

Weiterlesen mit MP+