Gemünden

Florentini-Gymnasium könnte länger erhalten bleiben

Spenden und weitere Unterstützung könnten den gymnasialen Zweig der Florentini-Schule retten. Eltern und Schüler setzen sich dafür ein, die Kreuzschwestern rechnen.
Gibt es noch eine Chance, dass das Gymnasium der Theodosius-Florentini-Schule in Gemünden nicht nach dem Schuljahr 2023/24 schließen muss?
Foto: Björn Kohlhepp | Gibt es noch eine Chance, dass das Gymnasium der Theodosius-Florentini-Schule in Gemünden nicht nach dem Schuljahr 2023/24 schließen muss?

Während erste Kinder schon vom Gemündener Florentini-Gymnasium ans staatliche Friedrich-List-Gymnasium gewechselt sind, kämpfen Eltern und Schüler des Florentini-Gymnasiums weiter für dessen Erhalt über das Schuljahr 2023/24 hinaus. Eine Online-Petition der Schülermitverwaltung (SMV) der Theodosius-Florentini-Schule an den Bischof haben über 1500 Personen unterschrieben. Derweil läuft in Abstimmung mit der Schule eine Abfrage an die Eltern der rund 490 Schülerinnen und Schülern, ob diese bereit wären, für den Erhalt des Gymnasiums neben dem Schulgeld eine monatliche Dauerspende zu leisten.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat