Frammersbach

Frammersbacher Holzmarkt bringt Besucherandrang

Da fliegen die Späne auf dem Holzmarkt in Frammersbach: Susanne Schillinger aus Steinfeld-Waldzell demonstriert, wie aus einem Stück Stamm mit der Kettensäge Figuren und Skulpturen  entstehen.
Foto: Horst Born | Da fliegen die Späne auf dem Holzmarkt in Frammersbach: Susanne Schillinger aus Steinfeld-Waldzell demonstriert, wie aus einem Stück Stamm mit der Kettensäge Figuren und Skulpturen entstehen.

Der neunte Holzmarkt in Frammersbach am Sonntag war rekordverdächtig besucht. Kein Wunder, viele Menschen sehnten sich nach der Corona-Pandemie nach einer solchen Veranstaltung. Dazu das "Bilderbuch-Traumwetter" mit blauem Himmel, gepaart mit einem interessanten Programm und Ausstellern – fertig ist das Rezept für einen solchen Besucherandrang. Die kleine Welle an Gästen schwappte beim verkaufsoffenen Sonntag auf die Frammersbacher Geschäfte über. Auch diese konnten sich über zahlreiche Kunden freuen, wie auch die örtliche Gastronomie.