Marktheidenfeld

Franck-Haus: Marco Wagner zeigt florale Farb- und Formenpracht

Zur Ausstellungseröffnung "Bouquet" fehlte der Künstler krankheitsbedingt. Eine Begegnung mit ihm wird Anfang April nachgeholt. Inge Albert führte in Ausstellung ein.
Ausstellungseröffnung mit Arbeiten von Marco Wagner im Franck-Haus (von links): Musikalischer Begleiter Martin Burkard, Laudatorin Inge Albert und Bürgermeister Thomas Stamm. Der Künstler fehlte krankheitsbedingt.
Foto: Martin Harth | Ausstellungseröffnung mit Arbeiten von Marco Wagner im Franck-Haus (von links): Musikalischer Begleiter Martin Burkard, Laudatorin Inge Albert und Bürgermeister Thomas Stamm. Der Künstler fehlte krankheitsbedingt.

Seit Freitag gibt es mit der Ausstellung "Bouquet" des Künstlers und Illustrators Marco Wagner aus Bischofsheim in der Rhön wieder einen Anziehungspunkt für Kunstinteressierte im Marktheidenfelder Franck-Haus. Vor gut 20 Gästen freute sich Bürgermeister Thomas Stamm bei der Ausstellungseröffnung darüber, dass nach dem Corona-Winter nunmehr dank des Engagements des Franck-Haus-Teams wieder ein Stück kultureller Normalität Einzug halten könne.Unter dem Eindruck der Verlegung der Stolpersteine am gleichen Tag, der Ereignisse des Kriegs in der Ukraine und der Ankunft der ersten Geflüchteten in der Stadt sah der ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!