Frankens Küche in drei Büchern

„Franken genießen“: Der Rienecker Heinrich Höllerl mit seiner regionalen Rezeptsammlung „Von Bumberskraut bis Zwetschgenknödel“ (Oberfranken) und „Von Bauchstecherla bis Versoffene Jungfern“ (Mittelfranken) folgen.
Foto: Fillies | „Franken genießen“: Der Rienecker Heinrich Höllerl mit seiner regionalen Rezeptsammlung „Von Bumberskraut bis Zwetschgenknödel“ (Oberfranken) und „Von Bauchstecherla bis Versoffene Jungfern“ (Mittelfranken) folgen.

Heinrich Höllerl ist seinem großen Ziel, eine fränkische Rezeptsammlung nach Art von „Das bayerische Kochbuch“ zu schaffen, ein gutes Stück näher gekommen. Der bekennende Altbayer und Liebhaber fränkischer Küche aus Rieneck hat in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk im Würzburger Echter Verlag zwei Bücher über die mittel- und die oberfränkische Küche herausgebracht.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung