Bischbrunn

Freundliche Grüße an den Ortseingängen

Stolz präsentieren Bürgermeisterin Agnes Engelhardt und Zimmerermeister Kevin Weidner das neue Begrüßungsschild am Ortseingang am Trieb.
Foto: Richard Krebs | Stolz präsentieren Bürgermeisterin Agnes Engelhardt und Zimmerermeister Kevin Weidner das neue Begrüßungsschild am Ortseingang am Trieb.

Mit drei neuen Schildern, die eine Luftaufnahme von Bischbrunn, das Wappen und die Internetadresse zeigen, begrüßt die Gemeinde an den Ortseingängen in der Kändelstraße, der Grundstraße und am „Trieb“ ihre Gäste oder verabschiedet sie dort.

Zwei weitere Schilder werden noch am neuen Bürgerpark in Bischbrunn und am Gewerbegebiet Kirchstraße in Oberndorf mit speziellen örtlichen Informationen aufgestellt.

Es fehlt nur noch die Dacheindeckung, die teilweise mit Ziegeln oder Kupferblech in den nächsten Tagen erfolgen soll. Die Schilder sind auswechselbar, so dass sie auch für Werbezwecke bei größeren Veranstaltungen vorübergehend verwendet werden können.

Kosten entstehen der Gemeinde dadurch nicht: Bürgermeisterin Agnes Engelhardt und Zimmerermeister Kevin Weidner tragen die Materialkosten. Weidner machte der Gemeinde das Angebot für diese Schilder. Der Deutsche und auch Europameister im Zimmererhandwerk bereitet an der Josef-Greising-Berufsschule in Würzburg angehende Zimmerleute auf ihren Beruf vor. In einer Projektwoche erhielten die Auszubildenden in fünf Gruppen den Auftrag, Planung, Projektierung und Ausführung von je einem Schild in die Tat umzusetzen. Mit großer Begeisterung und viel Herzblut gingen sie an die Arbeit und waren sichtlich stolz auf ihre Werke.

Auch der Bürgermeisterin gefielen die Holzrahmen so gut, dass sie sich entschloss, nicht nur die drei Begrüßungstafeln für die Ortseingänge zu übernehmen, sondern alle fünf Exemplare.

Kevin Weidner, der im Gewerbegebiet „Straßlücke“ mit seinem Partner im Nebenberuf die Zimmerei Weidner und Roos betreibt, hat schon das Gipfelkreuz auf dem höchsten Spessartberg, dem Geiersberg, angefertigt und ist mächtig stolz, was seine Auszubildenden schon im ersten Lehrjahr selbständig geleistet haben.

Der Bischbrunner Berufsfotograf Daniel Schwarz fertigte mit einer Drohne die Luftaufnahmen des langgestreckten Spessartdorfes.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Bischbrunn
Richard Krebs
Auszubildende
Beruf und Karriere
Europameister
Materialkosten
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!