Würzburg

Gemeinde darf Wohnmobil-Stellplatz auf Mainlände verbieten

Die Marktgemeinde Triefenstein hat eine unbefristete Ausnahmegenehmigung für einen Wohnmobil-Stellplatz aufgehoben und sie nur noch befristet erteilt.

Wohnmobile werden immer populärer. Es ist jedoch nicht immer einfach, für die oft übergroßen Fahrzeug einen Stellplatz zu finden. Einer Familie aus Triefenstein war die Marktgemeinde bisher entgegengekommen. Seit 2015 durfte sie ihr Wohnmobil für eine Gebühr von 50 Euro auf einem Parkplatz an der Mainlände in Lengfurt zeitlich unbegrenzt abstellen. Als diese unbefristete Ausnahmegenehmigung jedoch im April 2020 widerrufen wurde, war der Ärger groß. Die Familie wohnt im Altort und hat dort weder eine Möglichkeit, ihren Pkw noch das Wohnmobil zu parken.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung