Kreuzwertheim

Gemeinsam für den Erfolg kämpfen

Drei Jubilare bei der Kurtz GmbH (mit Blumen, v.l.): Alexander Graf (20 Jahre), Rudolf Richter (10 Jahre) und Brigitte Sommer (30 bzw. über 40 Jahre) mit Betriebsrätin Nadja Kullmann und Geschäftsführer Uwe Rothaug.
Foto: Colin Fischer | Drei Jubilare bei der Kurtz GmbH (mit Blumen, v.l.): Alexander Graf (20 Jahre), Rudolf Richter (10 Jahre) und Brigitte Sommer (30 bzw. über 40 Jahre) mit Betriebsrätin Nadja Kullmann und Geschäftsführer Uwe Rothaug.

Ende Juni versammelte sich die Kurtz Belegschaft zur allmonatlichen Informationsveranstaltung in der Wiebelbacher Maschinenfabrik, Geschäftsführer Uwe Rothaug präsentierte vor versammelter Mannschaft die aktuellen Zahlen zum Berichtsmonat Mai. Überschlagen auf die erste Jahreshälfte liege man im Umsatz etwas zurück, was teils auf die unsichere politische Weltlage zurückzuführen sei, teilte das Unternehmen mit.

Mit Blick auf Auftragseingänge und Umsatzprognosen für die kommenden Wochen und Monate zeigte sich der Kurtz Geschäftsführer jedoch zuversichtlich, dass man das Ziel für das laufende Geschäftsjahr erreichen könne. „Jetzt kommt es auf uns alle an, dass wir gemeinsam kämpfen und darauf achten, dass wir so produktiv wie möglich sind – dann schaffen wir auch unser Ziel!“, sagte Uwe Rothaug.

Ehrungen

Keine Infoveranstaltung bei Kurtz ohne Ehrung langjähriger Betriebsjubilare – so waren auch diesmal drei Mitarbeiter an der Reihe: Den Anfang machte Rudolf Richter, der seit April 2008 zuverlässig den Schließdienst betreut und bei seinen Rundgängen auch den Firmenfuhrpark im Auge behält. Es folgte Alexander Graf, der im Mai 1998 als Fachkraft für Sandstrahlen ins Unternehmen eintrat. „Beim Graten, Analysieren und Sandstrahlen ist Herr Graf unser absoluter Experte – Sie sorgen mit traumwandlerischer Sicherheit nun schon seit 20 Jahren dafür, dass beim Lackieren die Schichtdicke von 0,25 mm zuverlässig eingehalten wird“, sagte Uwe Rothaug. Als Dritte nach vorn gerufen wurde Brigitte Sommer, die vor 30 Jahren im April 1988 als kaufmännische Teilzeitangestellte im Vertrieb startete. Eigentlich sind es jedoch über 40 Jahre, welche die Haslocherin im Unternehmen ist: Von 1970 bis 1975 arbeitete Brigitte Sommer als Sachbearbeiterin am Standort Hasloch, weitere sechs Jahre folgten ebenfalls in Hasloch im Einkauf. Anfang Dezember 2016 erfolgte der Übergang in die Altersrente, seither arbeitet Brigitte Sommer geringfügig beschäftigt im Vertrieb und hat so mehr Zeit für Enkel, Familie, Fußball und Garten.

„Machen Sie weiter so“

„Liebe Kurtz Beschäftigte, die Sie jetzt hier vorn stehen: herzlichen Dank für Ihren Einsatz – machen Sie weiter so, wir brauchen so engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie Sie“, sagte Kurtz Geschäftsführer Uwe Rothaug an die Jubilare gewendet, die jeweils ein Geldgeschenk im Kuvert und einen sommerlichen Blumenstrauß erhielten.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Kreuzwertheim
Helmut Hickel
Maschinenfabriken
Rudolf Richter
Vertrieb
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!