Herzliche Begegnungen in der Steiermark

Die Schachbrettblume verbindet die Marktgemeinde Obersinn mit der österreichischen Gemeinde Großsteinbach. Zum zweiten Mal besuchte eine Obersinner Delegation ihre steirische Partnergemeinde und stärkte damit das zarte Pflänzchen der Freundschaft, damit es weiter wachsen und gedeihen kann. Seine Eindrücke von der Begegnung hat Delegationsmitglied Sören Winkler festgehalten.
Zweiter Bürgermeister Leo Breitenbach gab die ein oder andere musikalische Einlage zum Besten.
| Zweiter Bürgermeister Leo Breitenbach gab die ein oder andere musikalische Einlage zum Besten.

Der Wecker reist mich aus dem Schlaf. Es ist 3.45 Uhr. Noch eine gute Stunde Zeit bis zur Abfahrt. Die frühe Stunde trübt die gute Stimmung der etwa 40 Teilnehmer ebenso wenig wie die Aussicht auf die elfstündige Busfahrt; schließlich ist das Ziel die Schachblumenpartnergemeinde Großsteinbach in der Steiermark. Durch 36 Tunnels Nach sechs Stunden Fahrt und einer kleinen Rast gibt es ein ordentliches Frühstück, das die Gasthäuser Eck und Fichtel vorbereitet haben. Gestärkt geht es weiter über die Autobahn und durch Tunnels. „Insgesamt 36“, ruft ein Reiseteilnehmer, der schon öfter in Großsteinbach zu Gast ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung